Pressemitteilungen

10.02.2014
Prokon:  Prokon-Insolvenzgericht bestellt Klaus Nieding als Vertreter der geschädigten Genussrechteinhaber in den Gläubigerausschuss. [mehr]
22.01.2014
Prokon meldet Insolvenz an - Anleger sollten schnell handeln  Jetzt ist es offiziell: der Windanlagenfinanzierer Prokon hat Insolvenz angemeldet. Damit stehen die rund 1,4 Milliarden Euro im Feuer, die das Unternehmen in den letzten Jahren bei etwa 75.000 Anlegern mit sogenannten Genussscheinen eingesammelt hatte. [mehr]
14.01.2014
Prokon: Eigenkapital oder nicht? – das ist hier die Frage Klaus Nieding: Prokon muss jetzt die Genussscheininhaber aktiv einbinden. Hierzu sollte Prokon einen Anlegerbeirat berufen, der das weitere Vorgehen kritisch begleitet! [mehr]

Infinus Gruppe

Hausdurchsuchungen und Haftbefehle wegen Betrugsverdachts bei der Infinus Gruppe. Nach Medienangaben könnten bis zu 25.000 Anleger betroffen sein.

S&K

PIA-Mandanten können in Vermögen der S&K-Gr;ünder hinein vollstrecken. Das Frankfurter Amtsgericht hat auf Anträge der PIA Rechtsanwaltsgesellschaft mbH seit Anfang Oktober 2013 mehrere "dingliche Arreste" zugunsten geschädigter Privatanleger gegen die Hauptverantwortlichen der S&K; Gruppe erlassen.

Morgan Stanley P2 Value

Die PIA vertritt derzeit rund 350 Klagen beim Landgericht Frankfurt am Main gegen die Morgan Stanley Real Estate Investment GmbH . Für ihre Mandanten hat die PIA Musterverfahrensanträge nach dem KapMuG gestellt. Die PIA kämpft damit für Ihre Mandanten für ein kostengünstiges Musterverfahren.

K1/Kiener

PIA hat mehr als 120 Schadensersatzklagen gegen die britische Bank eingereicht, die in großem Stil Zertifikate auf Kiener-Produkte begeben hat. Das Ziel: Ein Musterverfahren für K1-Geschädigte.