Rechtsanwaltskanzlei Nieding + Barth

Über uns

Die Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Nieding + Barth ist eine der führenden Kanzleien im Kapitalanlagerecht in Deutschland. Bereits seit 1994 setzen wir uns für private Kapitalanleger und institutionelle Investoren ein – auf nationaler und internationaler Ebene.

Zudem unterstützt die Kanzlei ihre Mandanten im Versicherungs-und Arbeitsrecht, in den Bereichen Mergers & Aquisitions, Private Equity und Corporate Governance sowie im Gewerblichen Rechtsschutz.

Die Kanzlei

Die Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Nieding + Barth ist eine der führenden Kanzleien im Kapitalanlagerecht in Deutschland. Bereits seit 1994 setzen wir uns für die Rechte privater Kapitalanleger und institutioneller Investoren ein – auf nationaler und internationaler Ebene. Bis heute haben wir Investoren mit einer Gesamtschadenssumme von über 8 Milliarden Euro gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

Deutlich an Bedeutung zugenommen hat in diesem Zusammenhang die Vertretung von Anlegerrechten im Rahmen von Insolvenzverfahren. Rechtsanwalt Klaus Nieding ist bei etlichen solcher Verfahren zum "Gemeinsamen Vertreter" der Besitzer von Inhaberschuld- bzw. von Wandelschuldverschreibungen bestellt worden. Dabei vertritt der Jurist die Ansprüche geschädigter Investoren sowohl im Insolvenzverfahren als auch in den jeweiligen Gläubigerausschüssen, die eng mit den Insolvenzverwaltern zusammen arbeiten und unter anderem über die Verteilung des noch vorhandenen Geldes entscheiden.

Zudem unterstützt die Kanzlei ihre Mandanten im Versicherungs-und Arbeitsrecht, in den Bereichen Mergers & Aquisitions, Private Equity und Corporate Governance sowie im Gewerblichen Rechtsschutz.

Anlegerschutz

Jedes Jahr müssen private Anleger aber auch institutionelle Investoren, hohe Verluste hinnehmen, weil Anlageberater, Vermögensverwalter oder Finanzdienstleister mit dem ihnen anvertrauten Kapital nicht korrekt umgehen. Der so verursachte Schaden liegt laut Schätzungen jährlich im hohen zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich.

Fast genauso hoch dürfte die Summe liegen, die deutschen Anlegern Jahr für Jahr von skrupellosen Betrügern aus den Taschen gezogen wird.

Immer öfter gilt es zudem, Interessen von Gläubigern insolventer Unternehmen durchzusetzen.

Wer sein Recht gegen Banken, Kapitalanlagegesellschaften oder auch Aktiengesellschaften durchsetzen will, braucht einen professionellen und kompetenten Rechtsbeistand. Nur dann hat ein geschädigter Anleger eine echte Chance, sich erfolgreich zu wehren. Die Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Nieding + Barth bietet die notwendige Kompetenz und Professionalität. Wir sorgen dafür, dass unsere Mandanten selbst vermeintlich übermächtigen Gegnern auf Augenhöhe gegenübertreten können.

Anwälte der Kanzlei setzen sich aber nicht nur auf dem Rechtsweg aktiv für die Interessen privater Anleger ein, sie sind zudem in namhafte Anlegerschutzorganisationen eingebunden. Dazu gehören die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V., der Deutsche Anlegerschutzbund e.V. und der Arbeitskreis Anlegerschutz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. Darüber hinaus kooperiert Nieding + Barth eng mit Institutionen der Justiz und der Polizei (insbesondere BKA und LKA).

Hauptversammlungen

Die Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft berät Aktiengesellschaften sowie institutionelle Kapitalanleger, nationale und internationale Kapitalsammelstellen wie Pensions- und Hedgefonds oder Kapitalanlagegesellschaften bei der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen. Dabei kann auf die umfassende Expertise der in der Sozietät beschäftigten Rechtsanwälte als Hauptversammlungsvertreter der bei der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. organisierten Aktionäre sowie als Repräsentanten institutioneller Anleger zurückgegriffen werden.

Insbesondere im Bereich des so genannten "Shareholder Activism" verfügen wir aufgrund unserer Erfahrungen aus jährlich rund 150 besuchten Hauptversammlungen über einen Kenntnisstand, den kaum eine andere deutsche Investorenschutzkanzlei aufweisen kann.

Kooperationen

Große Fälle erfordern große Einheiten. Deshalb haben wir uns im Rahmen der ProtectInvestAlliance (PIA) mit der Kanzlei Tilp zusammengeschlossen. Das Joint Venture vertritt institutionelle Investoren und Fälle mit über 10.000 geschädigten Privatanlegern in sogenannten "kapitalen Schadensfällen". Das sind große Schadensereignisse, in denen oft tausende Anleger betroffen sind.

Meinung der Fachmedien

Die Meinung der Fachmedien über die Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Nieding + Barth (Auszug):

Für den renommierten JUVE Verlag, Herausgeber des führenden Branchenmediums JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien, zählt die Kanzlei Nieding + Barth zur Marktspitze.

So heißt es im JUVE Handbuch der Wirtschaftskanzleien 2013/2014 über Nieding + Barth:

"Die im Kapitalanlagerecht häufig empfohlene Kanzlei besetzte erneut die Fälle, die für mediale Aufmerksamkeit sorgten, sei es S&K; oder WGF. Die Sozietät verfügt über ein professionelles Marktanalyse- und Projektsteuerungsteam, mit dem sie (…) kurzfristig eine Masse von Gläubigern vertreten kann. Besondere Beachtung fand die Bestellung zweier Anwälte der Kanzlei zu Gemeinsamen Vertretern bei der WGF AG. (…)"

Das JUVE Handbuch der Wirtschaftskanzleien 2010/2011 schreibt über uns:

"Nieding + Barth ist eine führende Kanzlei im Kapitalanlagerecht, mit einer besonderen Stärke im Kapitalmarktrecht. Nieding + Barth vertritt auf zahlreichen Hauptversammlungen die Interessen von Aktionären und führt Verfahren nach dem Kapitalanlegermusterverfahrensgesetz (KapMuG). Auch als Sachverständiger des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages im Zusammenhang unter anderem mit der Reform der Anlegerentschädigung konnte Rechtsanwalt Klaus Nieding wieder Akzente setzen. Die ProtectInvestAlliance (PIA) mit TILP zur Bearbeitung von Massenschadensfällen hat sich (...) bewährt..."

Damit nimmt die Kanzlei Nieding + Barth seit Jahren Spitzenpositionen in der JUVE-Bewertung ein.

Wie schon in den Vorauflagen stuft uns auch das aktuelle Nomos-Handbuch "Kanzleien in Deutschland 2013" in der absoluten Spitzengruppe der Kanzleien auf dem Gebiet des Kapitalmarktrechts ein.

Auszugweise heißt es dort über die Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft:

"Klaus Nieding nutzt als ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet des Anleger- und Investorenschutzes seine engen Verbindungen zu den Anlegerschutzverbänden sowie seine langjährigen Kontakte zu führenden Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Lehre zum Vorteil der von ihm vertretenen Mandanten. Die große Medienpräsenz auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu Fragen des Kapitalmarktes tun ein Übriges. Wegen ihrer unbestrittenen und geschätzten Kompetenz im Kapitalmarktrecht gehört Nieding + Barth daher zu Recht zu den absoluten Spitzenreitern auf dem Gebiet des Anleger- und Investorenschutzes."

In den Vorauflagen des Nomos-Handbuch "Kanzleien in Deutschland 2012" heisst es über uns auszugsweise:

"Die ganz auf Kapitalanlegerschutz spezialisierte Kanzlei kann sich (...)weiter an der Marktspitze positionieren (...) Die Kanzlei engagiert sich (...) für die Rechte von Kapitalanlegern durch Musterverfahren, Massenverfahren, Öffentlichkeitsarbeit sowie durch die Mitwirkung in Fachgremien und Anlegerschutzverbänden...

Fazit:

Nicht nur aufgrund der medialen Aufmerksamkeit, sondern auch aufgrund ihrer Kompetenz im Kapitalmarktrecht gehört Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft zu den absoluten Spitzenreitern auf dem Gebiet des Anlegerschutzes. Klaus Nieding ist als Experte sehr gefragt und kann enge Verbindungen zu den Anlegerschutzverbänden sowie langjährige Kontakte zu führenden Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Lehre vorweisen."

Meinung der Wirtschaftsmedien

In den führenden deutschen Wirtschaftsmedien werden die Anwälte der Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft aufgrund ihrer Kompetenz und ihres aktiven Einsatzes für den Anlegerschutz als Experten geschätzt. Hier ein Auszug aus

Handelsblatt

Für das HANDELSBLATT ist Rechtsanwalt Klaus Nieding "einer der renommiertesten deutschen Anlegerschutzanwälte" (HANDELSBLATT Nr. 28 vom 09.02.2011)

WirtschaftsWoche

Für die WirtschaftsWoche (Nr. 17/2009) ist die Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft die "Top-Kanzlei für alle Belange der Kapitalanleger".

Über den Rechtsanwalt Klaus Nieding heißt es in der gleichen Ausgabe der Wirtschaftswoche:

"Er ist unumstrittener Primus, wenn es um börsennotierte Gesellschaften und das Geschehen auf den Hauptversammlungen geht."

BÖRSE ONLINE

Für das Anlegermagazin BÖRSE ONLINE zählt die Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft ebenfalls "zu den renommiertesten Anlegerschutz-Kanzleien in Deutschland"
(BÖRSE ONLINE Heft 52/2008)

Rechtsanwalt Klaus Nieding wird von BÖRSE ONLINE als "einer der renommiertesten Anlegerschützer" eingestuft.
(BÖRSE ONLINE Heft 47/2010)

Infinus Gruppe

Hausdurchsuchungen und Haftbefehle wegen Betrugsverdachts bei der Infinus Gruppe. Nach Medienangaben könnten bis zu 25.000 Anleger betroffen sein.

S&K

PIA-Mandanten können in Vermögen der S&K-Gr;ünder hinein vollstrecken. Das Frankfurter Amtsgericht hat auf Anträge der PIA Rechtsanwaltsgesellschaft mbH seit Anfang Oktober 2013 mehrere "dingliche Arreste" zugunsten geschädigter Privatanleger gegen die Hauptverantwortlichen der S&K; Gruppe erlassen.

Morgan Stanley P2 Value

Die PIA vertritt derzeit rund 350 Klagen beim Landgericht Frankfurt am Main gegen die Morgan Stanley Real Estate Investment GmbH . Für ihre Mandanten hat die PIA Musterverfahrensanträge nach dem KapMuG gestellt. Die PIA kämpft damit für Ihre Mandanten für ein kostengünstiges Musterverfahren.

K1/Kiener

PIA hat mehr als 120 Schadensersatzklagen gegen die britische Bank eingereicht, die in großem Stil Zertifikate auf Kiener-Produkte begeben hat. Das Ziel: Ein Musterverfahren für K1-Geschädigte.