22. Juli 2010 18:00

Am 22. Juli 2010 ist der Anteilwert des Morgan Stanley P2 Value um 4,43 Euro auf 36,32 Euro gesunken.

Ein Euro der Anteilswertveränderung liegt in der heute erfolgten Ausschüttung begründet, die verbleibende Bewegung erklärt sich hauptsächlich aufgrund der erfolgten Nachbewertungen von vier Fondsimmobilien: "Draycott Park" in Singapur, "Citigroup Center Building" in Japan, "Etoile Pleyel" in Frankreich sowie "Legends Village West" in den USA.

Der Verkehrswert der Wohnimmobilie "Draycott Park" in Singapur wurde von den unabhängigen Sachverständigen um rd. 10% gegenüber der letzten Nachbewertung reduziert. Es ist der Gesellschaft zwar gelungen, die Vermietungsquote seit dem letzten Stichtag im Juli 2009 um rd. 9% Prozentpunkte auf rd. 92% zu steigern, gleichzeitig sank jedoch die durchschnittliche Miete der vermieteten Flächen. Diesem Umstand wurde durch Anpassung der gutachterlichen Bewertungsmiete im Rahmen der Wertfortschreibung Rechnung getragen.

Die Sachverständigen haben bei der Bewertung der Büroimmobilie "Citigroup Center Building" das veränderte Marktumfeld in Tokio reflektiert. Obwohl eine mittelfristige Vermietung des gesamten Gebäudes zu einem festen Mietzins gegeben ist, führten die Marktbedingungen zu einer Reduktion der gutachterlichen Bewertungsmiete und zu einer Erhöhung des Liegenschaftszinses. Der Verkehrswert verringert sich um rd. 13%.

Der Verkehrswert der Büroimmobilie "Etoile Pleyel" wurde von den unabhängigen Sachverständigen ebenfalls um rd. 25% reduziert. Der wertgesicherte Mietzins des Hauptmieters ist während der Vertragslaufzeit über einen festgelegten Schwellenwert gestiegen, was eine Überprüfung der Miethöhe nach sich zieht und zu einer Mietreduktion führen wird. Im aktuell schwachen Marktumfeld hat der Sachverständigenausschuss die gutachterliche Bewertungsmiete angepasst.

Eine ebenfalls deutliche Wertreduktion (rd. 26%) erfolgte seitens der unabhängigen Sachverständigen für das Shopping Center "Legends Village West" in Kansas City. Die erzielten Umsätze des Centers blieben bislang hinter den Umsatzerwartungen zurück. Die anhaltende wirtschaftliche Rezession der USA und das abgeschwächte Konsumklima erschweren einen kurzfristigen Turn-Around. Aktuell überarbeitet die Gesellschaft die Anpassung des bisherigen Konzeptes, um das Ertragspotenzial des Shopping Centers mittelfristig zu steigern. Die Abwertung führt zum jetzigen Zeitpunkt zur vollständigen Abschreibung des Werts der Beteiligung an dem Objekt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Ihre bekannten Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Morgan Stanley ist ein führendes global operierendes Finanzdienstleistungsunternehmen, das ein breitgefächertes Angebot an Leistungen in den Bereichen Investment Banking, Securities, Investment Management und Wealth Management Services bereitstellt. Mitarbeiter des Unternehmens betreuen Kunden in aller Welt einschließlich Unternehmen, Regierungen, Institutionen und Privatkunden aus mehr als 600 Büros in 36 Ländern. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte www.morganstanley.com.

Morgan Stanley Real Estate umfasst die drei globalen Hauptgeschäftsfelder Investitionen, Bankgeschäft und Kreditgeschäft. Seit 1991 hat Morgan Stanley weltweit Immobilien im Wert von 173,5 Mrd. US-Dollar erworben und verwaltet gegenwärtig für seine Kunden Immobilienvermögen im Wert von 70,4 Mrd. US-Dollar. Darüber hinaus bietet Morgan Stanley seinen Immobilien-kunden ein umfassendes Spektrum an marktführenden Investmentbanking-Dienstleistungen einschließlich Strategie-, M&A- und Restrukturierungsberatung sowie Fremd- und Eigenkapital-finanzierungen. Morgan Stanley ist zudem weltweiter Marktführer im Bereich Immobilienkredite und hat seit 1997 CMBS-Transaktionen im Volumen von rund 210,9 Mrd. US-Dollar angeboten, davon 2,9 Mrd. US-Dollar in 2008. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte www.morganstanley.com/realestate.

Die Morgan Stanley Real Estate Investment GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main wurde im Dezember 2004 gegründet und legt Offene Immobilien-Publikumsfonds und Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Anleger auf.

Diese Informationen stellen kein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf des Produktes dar und wurden allein zu Informationszwecken erstellt. Eine Investitionsentscheidung sollte nur auf der Basis der allein maßgeblichen Bestimmungen des Verkaufsprospekts und des jeweils aktuellen Jahres-/Halbjahresberichts getroffen werden (die „Angebotsunterlagen“). Exemplare der Angebotsunterlagen sind bei der Morgan Stanley Real Estate Investment GmbH, Junghofstraße 13-15, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland kostenlos erhältlich.

Stand: 22. Juli 2010

18.11.2010

Börse Online 47/2010

Rechtsanwalt Klaus Nieding zur Rechtslage bei offenen Immobilienfonds

Fragen und Antworten:

Morgan Stanley zur Auflösung und Auszahlung des P2 Value

26.10.2010

Pressemitteilung von Morgan Stanley

Offizielle Stellungnahme zur endgültigen Schließung des P2 Value.

25.10.2010

Mitteilung von Morgan Stanley zur Schließung des P2 Value

Mit dieser Mitteilung wurden die Vertriebsgesellschaften vom endgültigen Aus des P2 Value unterrichtet.

06.09.2010

Pressemitteilung von Morgan Stanley

Am 6. September 2010 ist der Anteilwert des Morgan Stanley P2 Value um 6,66 Euro auf 29,83 Euro gesunken (Stand 07.09.2010).

22.07.2010

Pressemitteilung von Morgan Stanley

Am 22. Juli 2010 ist der Anteilwert des Morgan Stanley P2 Value um 4,43 Euro auf 36,32 Euro gesunken (Stand 26.07.2010).